klima:aktiv spart Energiekosten

Gebäude bieten für die Energiepolitik große Chancen: Während sie heute noch für bis zu 40 Prozent des Energieverbrauchs verantwortlich sind, sollen sie in Zukunft zu Energielieferanten werden. Egal ob Büro- oder Wohnhaus - es gibt viele Maßnahmen, um nachhaltig zu bauen.

Die Begleitung mit dem klima:aktiv Zertifizierungsprozess hilft Ihnen dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Denn der klima:aktiv Gebäudestandard ist ein Qualitätsnachweis für Wohn- und Dienstleistungsgebäude, die energieeffizientes, ökologisches und behagliches Wohnen und Arbeiten garantieren.

Gold, Silber und Bronze

Klima:aktiv Qualität gibt es in drei Stufen - je nachdem wie hochwertige Standards einhalten werden. Die Standards sind wie folgt:

  • Niedriger Energieverbrauch
    Der Heizwärmebedarf von klima:aktiv Gebäuden liegt zumindest ein Drittel unter den geltenden Grenzwerten. Gebäude der Qualität klima:aktiv Gold sparen sogar drei Viertel der Energie ein!  
  • Höhere Behaglichkeit
    Zu jeder Jahreszeit wird im klima:aktiv Gebäude ein hohes Maß an Behaglichkeit erreicht. Erstens wegen der hochwertigen Dämmung, zudem verfügen alle klima:aktiv Gebäude entweder über Frischluft- oder Komfortlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung oder automatisierte natürliche Belüftung.
  • Raumluftqualität und Gesundheit
    Das Zusammenspiel von schadstoffarmen Baustoffen und automatischen Lüftungsanlagen sorgt für höchste Qualität bei der Raumluft.
  • Gute Ausführung und Wirtschaftlichkeit
    Bei der Planung und Ausführung kommen wichtige Aspekte wie etwa Barrierefreiheit, Wärmebrückenvermeidung und Luftdichtheit zur Geltung. Hiermit wird der Grundstein für eine langfristige Zufriedenheit und Wirtschaftlichkeit gelegt.

Klima:aktiv bauen - IfEA zeigt Ihnen, wie

Wir unterstützen Architekten, Bauträger und Privatpersonen bei der Errichtung oder Sanierung nach dem klima:aktiv Standard. Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne persönlich!